Seite auswählen

Ergonomie am Arbeitsplatz

Mitarbeiterschulung Physiotherapie Erfurt am 14.11.2018

Menschen, welche täglich im Büro arbeiten, kennen die wichtigsten Symptome, die auftreten können. Nackenschmerzen, Verspannungen in der Schulter, Augen- und Kopfschmerzen und natürlich die leidigen Ischiasschmerzen bzw. Rückenschmerzen. Wer dauerhaft am Schreibtisch sitzt, sollte wissen, was die häufigsten Haltungsfehler sind und wie man selbst den Schmerzen den Kampf ansagen kann. 

Die Mitarbeiter der Physiotherapie Erfurt haben deshalb eine informative Weiterbildung zum Thema Ergonomie am Arbeitsplatz erfahren. Dazu wurde am 14. November der Gastreferent Herr Andreas Köhler von der Erfurter Firma ASPRRO Tec verpflichtet, um die anwesenden 15 ausgebildeten Physiotherapeuten über die neuesten Produkte und medizinische Erkenntnisse zum ergonomischen Arbeitsplatz und zu den Arbeitsstättenrichtlinien zu informieren. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, damit sie unsere Patienten auch beim Thema Gesundheit am Arbeitsplatz fundiert beraten können. 

Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung beugt Erkrankungen vor

Ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz im Büro kann die häufigsten Leiden vieler Arbeitnehmer effektiv vermeiden, und damit auch Berufskrankheiten verhindern. Leider bietet nicht jeder Arbeitgeber seinen Beschäftigten einen ergonomischen Arbeitsplatz und auch die Arbeitnehmer tun oft auch zu wenig für Ihr körperliches Wohlbefinden. Dabei weiß doch eigentlich jeder, dass wir nur entspannt und gesundheitlich fit maximale Arbeitsergebnisse liefern können. Der Gesetzgeber hat zur Arbeitsplatzgestaltung klare Richtlinien vorgegeben. 

Ziel der Ergonomie am Arbeitsplatz soll sein, optimale Ergebnisse zu erreichen und gleichzeitig die körperliche Gesundheit aller Beschäftigten zu stabilisieren. Dabei reicht es nicht, nur einfachste Grundsätze einzuhalten. In der richtigen Atmosphäre mit einem ergonomisch gestalteten Arbeitsplatz liefern die Kollegen im Job auch optimale Ergebnisse ab. Hingegen falsche Sitzhaltungen oder minderwertige Möbel und Geräte können die Beschäftigten krank machen. Hier gilt es präventiv einzugreifen und und den Richtlinien der Ergonomie zu folgen. 

 

 

Verordnungen und Gesetze zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung:

Ein ergonomischer Arbeitsplatz hilft Ihrer Gesundheit

Ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz bedeutet also auch immer den besseren Arbeitsplatz. Schreibtisch, Bürostuhl und Bildschirm sollten perfekt aufeinander abgestimmt sein, sie haben eine herausragende Bedeutung in der Ergonomie am Arbeitsplatz Außerdem sollte man gerade und aufrecht sitzen und ohne körperliche Fehlhaltungen auf den Bildschirm schauen können. So können Sie Verspannungen wirkungsvoll vorbeugen und schlimmere Erkrankungen wie z.B. einen Bandscheibenvorfall vermeiden. 

Sehr wichtig ist natürlich auch die körperliche Bewegung während des Arbeitsprozesses und nach Feierabend. Kurze Entspannungsübungen im Büro, Telefonieren im Stehen und Treppensteigen statt Aufzugfahren sind für jeden einfach zu machen. Und nach der Arbeit ein schöner Spaziergang mit dem Hund an der frischen Luft tut Wunder für Körper und Geist

Wichtige Faktoren der Ergonomie in der Arbeitsplatzgestaltung

Für die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz und damit besseres Stehen, Sitzen, Greifen und Sehen gibt es viele Techniken und ausgereifte Geräte und Möbel: 

  • ergonomische Maus und ergonomische Tastatur
  • Stehpult
  • höhenverstellbarer Schreibtisch bzw. elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch
  • ergonomischer Stuhl bzw. ergonomischer Bürostuhl
  • Stehhilfen und Steharbeitsplätze
  • Tastaturschiebepult
  • bewegliche Fußstützen
  • Handgelenkauflagen 
  • ergonomisch sitzen
  • Laptopstände und Monitorhalterungen
  • Bürobeleuchtung, Schreibtischleuchten bzw. Tageslicht
  • optimale Temperatur und gute Luftfeuchtigkeit im Büro
  • niedriger Lärmpegel
  • richtige, gesunde Fuß- und Beinhaltung
  • richtige Sitzhöhe und Monitörhöhe

Wie können Sie wirksam Muskelschmerzen und Rückenschmerzen vorbeugen? 

Die häufigsten Beschwerden sind die Rückenschmerzen oder auch die s.g. Ischiasschmerzen. Sie sind der absolute Klassiker der Beschwerden, mit denen viele Berufstätige zu kämpfen haben. Eine Art der Volkskrankheit quasi. So lassen sich fast 25% der Fehltage aller Beschäftigten in Deutschland auf die Rückenschmerzen u.a. durch falsches oder zu häufiges Sitzen zurückführen. Und wenn dann gar nichts mehr geht, bleibt den Betroffenen oft nur noch der Gang zum Arzt bzw. zum Physiotherapeuten. Mit einer gezielten manuellen Therapie oder der richtigen Krankengymnastik können Sie die geschulten Therapeuten der Erfurter Physiotherapie im Rieth weitestgehend von Ihren Leiden befreien und Ihnen wertvolle Hinweise für die Gesundheitsvorsorge geben.